eCligner nach T.W. Kim (eClear ltd., Korea)

eCligner sind eine Weiterentwicklung von Clear Aligner durch T.W.Kim. Für einen einzelnen Behandlungsschritt (Step) werden wie bei Clear Aligner drei Schienen unterschiedlicher Schichtdicke in wöchentlichen Abständen getragen.

Die Aligner weisen dabei Dicken von 0,5 mm (soft), 0,62 mm (medium) und 0,75 mm (hard) auf. Der Einsatz von drei unterschiedlichen Schichtdicken ist ein besonderes Merkmal von Clear Aligner und eCligner im Vergleich zu anderen Alignersystemen. Für die Behandlungsplanung und Herstellung der eCligner gibt es ein computergestütztes 3D-Setup, das Kieferorthopäden zur Planung und Beratung der Patienten zur Verfügung steht. Die eCligner Software ermöglicht die Berechnung des Behandlungsverlaufs in dreidimensionaler Darstellung (3D-CAD/CAM-Verfahren), die 3D-Steuerung der Zahnbewegungen, berechnet das Behandlungsziel, die Behandlungsdauer und die Anzahl der Schienen sowie die durch die Behandlung verursachten Profiländerungen.

Die Berechnung der bei der Behandlung entstehenden Profiländerungen wird durch Einbezug der Fotos und des Fernröntgens im 3D-Prozess möglich gemacht. Dazu ermöglicht eCligner schnellen und unkomplizierten Ersatz bei Verlust von Schienen, Behandlungsunterbrechungen und Rückfällen. Der Einsatzbereich von eCligner geht weit über die Korrektur kleiner Frontzahnabweichungen hinaus. Angegeben werden sowohl Tiefbisse und offene Bisse, Klasse II und III, Kreuzbiss, Expansion und Kontraktion von Zahnbögen und sogar Extraktionsfälle, also ein sehr weites Spektrum der kieferorthopädischen Behandlung.

Behandlungsablauf mit eCligner:

  • Versenden der Silikonabformungen bzw. der Gipsmodelle zur eCligner-Vertretung. Die Modelle werden dort eingescannt.
  • Anschließend erfolgt das Hochladen der Patientenbilder auf der eCligner-Homepage.
  • Der Arzt erhält den Behandlungsvorschlag und bespricht diesen mit dem Patienten.
  • Wird dieser akzeptiert, erfolgt die Fallbestätigung online.
  • Nach ca. zwei bis drei Wochen werden die fertigen Korrekturschienen an den Behandler mit den gedruckten Zwischenschrittmodellen versendet

eCligner scheint von allen Aligner Systemen auf dem Markt der Perfektion von Invisalign am nächsten zu kommen. Da eCligner jedoch ohne die für Invisalign typischen Attachments arbeitet, sind komplexe Zahnbewegungen wie Wurzelkontrolle und Intrusionen nicht möglich. Wie bei Invisalign ist für eCligner nur eine einmalige Abdrucknahme zu Beginn der Behandlung notwendig. Eine besondere Zertifizierung und Software sind erforderlich. Die letzte Aktualisierung der deutschen Website erfolgte im Jahr 2016, so dass Grund zur Annahme besteht, dass eCligner in Deutschland keinen großen Marktanteil erobert hat. Nichtsdestotrotz ist eine stattliche Zahl an deutschen Praxen auf der Website zu finden.

Web: de.e-cligner.com