Für einen breitflächigen Behandlungsbeginn im Wechselgebiss gibt es heute keine wissenschaftliche Rechtfertigung mehr

Die ZahnarztWoche 2014 (3), S. 3-4

Nachdem Dr. Madsen im November in Spiegel Online, im Dezember in der Welt am Sonntag mit kritischen Äußerungen über die deutsche Kieferorthopädie zitiert wurde, erschien eine gemeinsame Stellungnahme des BDK (Berufsverband der deutschen Kieferorthopäden, die wirtschaftliche Interessenvertretung des Berufsstandes) und der DGKFO (wissenschaftliche Fachgesellschaft der Kieferorthopädie), in der u.a. ausgeführt wird, der Kritiker sei vor allem daran interessiert, Patienten in seine Praxis zu lenken – auf die Sache wird dagegen wenig oder nur schlecht begründet eingegangen. Die DZW bot DR. Madsen die Gelegenheit, eine Stellungnahme zur Sache abzugeben.

Artikel herunterladen (PDF)