Einträge von admin

Artikel im Stern

In der Illustrierten Stern vom 08.02.2018 erschien ein Artikel über die Zahnmedizin. In dessen Abschnitt über die Kieferorthopädie wird Dr. Madsen zitiert und typische Patientenbeispiele von Fehlversorgung in der Kieferorthopädie vorgestellt. zum Artikel (PDF)

Artikel in den Stuttgarter Nachrichten

Am 27.02.2018 erschien in der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten ein Artikel zu Überversorgung und Fehlversorgung in der deutschen Kieferorthopädie, in dem Dr. Madsen ausführlich zitiert wird. zum Artikel (PDF)

MSA nach Bumann

Die Manuelle Strukturanalyse, kurz MSA, nach Bumann steht für eine Reihe von manuellen Techniken zur Untersuchung der Kiefergelenke. Manuelle (mit den Händen ausgeführte) Untersuchungstechniken sind vor allem in den USA und den Niederlanden, aber auch an vielen anderen Orten in der Welt entwickelt worden. Deshalb sind manuelle Techniken zur Untersuchung von Kiefergelenk und Kaumuskulatur in […]

Die Funktionskieferorthopädie

Die so genannte Funktionskieferorthopädie ist eine von Viggo Andresen 1935 publizierte Behandlungsweise mit dem Aktivator, die später um eine unüberschaubare Zahl von Aktivator-Klonen (Bionator, Gebissformer, Kinetor, Funktionsregler etc.) erweitert wurde. Neben Andresen hat sich vor allem der Österreicher Karl Häupl um die Funktionskieferorthopädie bemüht. Beide Autoren zusammen haben die Andresen-Häupl’sche Lehre unter dem Schlagwort Funktionskieferorthopädie […]

Frühbehandlung in der Kieferorthopädie – der große Schwindel

Es ist international Goldstandard, die kieferorthopädische Behandlung Heranwachsender im frühen bleibenden Gebiss zu beginnen. Die Patienten sind dann etwa 11-12 Jahre alt und alle bleibenden Zähne sind vorhanden. Bei diesem Befund können die meisten jungen Patienten mit einer einzigen festsitzenden Apparatur in durchschnittlich ca. 18 Monaten behandelt werden. Vor diesem Zeitpunkt sind stets noch Milchzähne […]

Kritik an deutscher Kieferorthopädie im NDR

Im Gesundheitsmagazin Visite des NDR wurde am 16.01.2018 kritisch über die Kieferorthopädie in Deutschland berichtet. Dr. Madsen stand dafür als Interview-Partner zur Verfügung und hat auch den Kontakt zu einem fragwürdig behandelten Patienten hergestellt. Vielleicht führt solche Berichterstattung doch dazu, dass zukünftig auf manche sinnlose kieferorthopädische „Frühbehandlung“ und den Einsatz antiquierter, herausnehmbarer Zahnspangen verzichtet wird. Zum Video

Fastbraces – die nächste Luftnummer in der Kieferorthopädie

In der Kieferorthopädie ist es fast schon Gewohnheit, dass immer wieder Hersteller einzelner Brackets ihre Produkte mit übergroßen Versprechungen bewerben. Besonders beliebt ist die Behauptung, mit Bracket X sei die Behandlungsdauer erheblich kürzer als mit „üblichen“ Brackets, gefolgt von weniger Behandlungsterminen, mehr Komfort, weniger Wurzelresorptionen und weniger Drähten. Fastbraces ist ein von dem US Kieferorthopäden […]

www.sanfte-zahnklammern.de: Desinformation und Hetze über Kieferorthopädie

Während die Autoren kieferorthopädischer Informationsforen meistens selbst Kieferorthopäden sind, ist www.sanfte-zahnklammern eine prominente Ausnahme. Die einzige Autorin, Dr. rer. nat. Larissa Dloczik hat weder eine zahnmedizinische noch gar eine kieferorthopädische Ausbildung, sondern ist studierte Chemikerin und hat nach eigenen Angaben von 1995-2005 an diversen wissenschaftlichen Instituten gearbeitet. Seit 2006 ist sie freiberuflich als „1-Personen-Kleinstbetrieb“ tätig […]

Eltern aufgepasst: Herausnehmbare Zahnspangen sind veraltet, ineffizient und unwirtschaftlich

In aller Welt ist die kieferorthopädische Behandlung mit festsitzenden Apparaten der Goldstandard. Nur in Deutschland werden bis heute etwa 50% der Behandlungszeit bei heranwachsenden Patienten mit herausnehmbaren Apparaten bestritten. Herausnehmbare Apparate sind jedoch keineswegs eine vollwertige Alternative zu festsitzenden: viele Zahnbewegungen wie Drehungen von Seitenzähnen oder Verlängerungen und Verkürzungen von Zähnen sind mit herausnehmbaren Apparaten […]