Atypischer Gesichtsschmerz bzw. anhaltender, idiopathischer Gesichtsschmerz

Werden für chronische Schmerzen im Bereich des Gesichts nach Abklärung in allen Fachgebieten keine organischen Ursachen gefunden, bleibt als sogenannte Ausschlussdiagnose der anhaltende, idiopathische Gesichtsschmerz.

Dieser wurde bis vor wenigen Jahren als atypischer Gesichtsschmerz bezeichnet. Der neuere Begriff ist jedoch präziser, weil er diesen Schmerz als chronisch und ohne erkennbare Ursache beschreibt. Der anhaltende idiopathische Gesichtsschmerz ebenso wie der anhaltende idiopathische Zahnschmerz sind neurologische Erkrankungen mit vollkommen anderen Therapieprinzipien als bei CMD.

Diagnostik und Therapie gehören in die Hände von Neurologen bzw. speziellen Schmerztherapeuten und sollten nicht unter CMD-Therapie subsummiert werden.