Erstattung durch Kostenträger

Lingualtechnik ist 30-100% teurer als die Behandlung mit den üblichen, außen liegenden Brackets. Die Gesamtkosten für Behandlungen beider Kiefer mit Lingualtechnik können von 6.000 bis weit über 20.000€ reichen. In wohlhabenden Gegenden ist der Preis in der Regel näher am Maximum, in weniger wohlhabenden Gegenden geringer.

Zwischen Lingualtechnik und normaler Technik bestehen damit Preisdifferenzen von etlichen tausend Euro. Die Mehrkosten für die Lingualtechnik im Vergleich zu den normalen, labialen Brackets werden in der gesetzlichen Krankenversicherung grundsätzlich nicht erstattet. Das gleiche gilt für die meisten Beihilfestellen für Beamte und öffentlich Bedienstete: diese verhalten sich in der Regel ebenso restriktiv wie die gesetzliche Krankenversicherung, also keine Erstattung der Mehrkosten.

In der privaten Krankenversicherung ist die Erstattung eines geringen Teils der Mehrkosten möglich, aber die vollständige Erstattung aller Mehrkosten ebenso ausgeschlossen wie in der gesetzlichen Krankenversicherung. Ein Eigenanteil von 2.000 bis 6.000€ ist damit auch bei privat Versicherten zu erwarten.