Damon Bracket

Ein selbstligierendes Bracket der Firma Ormco. Dieser Hersteller hat das Bracket mit einem bisher unbekannten Werbeaufwand und zahlreichen, wunderbaren Verheißungen in den Markt gedrückt. Kurz zusammengefasst soll es mit dem Damon Bracket nicht mehr notwendig sein, bei starkem Platzmangel bleibende Zähne zu opfern, sondern es könnten all diese Probleme durch Expansion der Zahnbögen gelöst werden. Die Behandlungen gingen deutlich schneller als mit anderen Brackets und seien weniger schmerzhaft, und es müssten dank Damon weder Gaumennahterweiterungen noch Headgears eingesetzt werden. Keine einzige dieser Behauptungen ist bis jetzt wissenschaftlich belegt worden, doch werden sie gleichwohl von bekennenden Damon-Jüngern immer wieder vorgetragen. In den letzten Jahren ist darüber hinaus durch zahlreiche Studien nachgewiesen worden, dass die Behandlungen mit diesen Brackets weder schneller gehen noch weniger schmerzhaft sind, jedoch werden diese Ergebnisse von der Gemeinde der Anhänger nicht zur Kenntnis genommen. Um den Hype um das Produkt weiter zu steigern, wurde in Deutschland sogar eine vorgeblich ,,wissenschaftliche“ Damon-Gesellschaft gegründet, deren Zweck doch mehr Marketing für die beteiligten Kieferorthopäden zu sein scheint. Auf die weitere Zukunft des Damon-Brackets und der Damon-Gesellschaft darf man gespannt sein.

Dr. Madsen hat 2018 eine wissenschaftliche Übersichtsarbeit über das Damon-Bracket veröffentlicht, die hier herunter geladen werden kann:

www.madsen.de/2018/07/24/das-damon-bracket-ein-review/