Demineralisation

Demineralisation bedeutet Verlust an mineralischer Substanz, in der Zahnmedizin Entkalkung des Zahnschmelzes. Sichtbar wird die Demineralisation durch zunächst weiße, in schweren Fällen braune Flecke, die weiter zur Karies voranschreiten können. Im Englischen werden Demineralisationen als white-spot-lesions bezeichnet. Demineralisationen treten als Nebenwirkung der kieferorthopädischen Behandlung mit festsitzenden Zahnspangen auf, wenn die Zahnpflege nicht ausreichend ist. Bei guter Zahnpflege gibt es keine Demineralisationen.

Ausgeprägte Demineralisation bei einem Patienten mit schlechter Mundhygiene

Ausgeprägte Demineralisation bei einem Patienten mit schlechter Mundhygiene