Frühbehandlung

Als Frühbehandlung bezeichnet man jede kieferorthopädische Behandlung vor dem Regelbehandlungsbeginn mit 11-12 Jahren. Für Frühbehandlungen gibt es nur sehr wenige ehrliche Gründe. Dies sind insbesondere die frontalen und vollständigen seitlichen Kreuzbisse und einige weitere, seltene Befunde. Leider wird die Frühbehandlung in Deutschland exzessiv betrieben, weil sich damit Behandlungsdauer und –kosten erhöhen lassen. Für die betroffenen Patienten bedeutet dies meist unsinnig lange Behandlungsdauer, für Eltern und Kostenträger erhöhte Behandlungskosten.