Kreuzbiss

Der Kreuzbiss ist ein verkehrter Überbiss von Zähnen. Normalerweise ist der obere Zahnbogen größer und breiter als der untere, so dass sowohl die Front- als auch die Seitenzähne über die unteren Zähne beißen. Beim Kreuzbiss überragen dagegen die unteren Zähne die oberen. Ein frontaler Kreuzbiss kann manchmal ein Zeichen einer Progenie sein, ein seitlicher Kreuzbiss ist meistens ein Zeichen für einen schmalen Oberkiefer. Kreuzbisse gelten nach den geltenden KIG-Regeln als behandlungsbedürftig und lösen Leistungsanspruch an die gesetzliche Krankenversicherung für eine kieferorthopädische Behandlung aus.