Retainer

Retainer (von engl. to retain – festhalten, stabilisieren) sind alle Zahnspangen, die nach einer kieferorthopädischen Behandlung zur Stabilisierung der Zahnstellung eingesetzt werden. Es gibt festsitzende und herausnehmbare Retainer. Festsitzende Retainer sind meistens dünne Metalldrähte, die von außen unsichtbar auf der Innenseite der Frontzähne aufgeklebt werden und dort lebenslang verbleiben können. Vorteil ist die zuverlässige Stabilisierung der Zahnstellung, Nachteil die Erschwerung der Mundhygiene und gelegentlicher Bruch einzelner Klebungen.

Festsitzender Retainer mit zwei Klebepunkten

Festsitzender Retainer mit zwei Klebepunkten

Festsitzender Retainer mit 5 Klebepunkten

Festsitzender Retainer mit 5 Klebepunkten

Als herausnehmbare Retainer werden Plattenapparaturen oder tiefgezogene, transparente Plastikschienen verwendet, gelegentlich auch Positioner. In einigen Fällen können als Retainer auch bimaxilläre Apparate vom Typ des Aktivators eingesetzt werden. Herausnehmbare Retainer sind hygienisch leicht vorteilhaft, aber auch unzuverlässiger, da sie oft nicht ausreichend getragen werden oder zur Unzeit verloren gehen können. Dazu verschleißen sie im Lauf der Jahre und müssen schon aus hygienischen Gründen periodisch ersetzt werden. Festsitzende Retainer können dagegen über viele Jahre im Mund verbleiben, so dass sie meistens auch wirtschaftlich die bessere Lösung sind. Vor allem gelingt das Wichtigste, nämlich die Zähne über Jahre gerade zu halten, mit festsitzenden Retainern zuverlässiger.

Herausnehmbare Plastikschienen als Retainer

Herausnehmbare Plastikschienen als Retainer

Plattenapparatur ohne aktive Elemente als Retainer

Plattenapparatur ohne aktive Elemente als Retainer