Verschiedene Brackets

Ausführlich erklärt und fachlich bewertet

Incognito Bracket (3M-Unitek)

Das Bracket mit der weltweit größten Verbreitung ist vermutlich das Incognito-Bracket. Es wurde von D. Wiechmann entwickelt und ist seit 1996 auf dem Markt. Produktion und Vertrieb wurden ab 2010 von der Firma 3M-Unitek übernommen. Es war einige Jahre das einzige mit Hilfe der CAD/CAM-Technik vollständig individualisierte Bracket auf dem Markt.

Jedes Bracket wird tatsächlich einzeln für jeden Patienten entworfen und dann in einer sehr harten, goldhaltigen Legierung gegossen. Dadurch kann das Bracket bei großer Grundfläche, die exakt auf jeden Zahn passt, gleichzeitig sehr flach hergestellt werden, so dass das Incognito-Bracket ein sehr komfortables Bracket mit geringen Einschränkungen für die Patienten ist.

Haftkraft und geringe Bruchrate

Durch die große Grundfläche und die Passform hat es sehr gute Haftkraft am Zahn und eine geringe Bruchrate. Für die Präzision der Herstellung, besonders bei den Dimensionen des Slots, setzte Incognito neue Maßstäbe in der gesamten Industrie. Das Incognito-Bracket wird mit jeweils 5 präzise industriell vorgebogenen Drähten pro Kiefer geliefert.

Im Idealfall würde nur durch die systematische Abfolge dieser Drähte ein perfektes Ergebnis erreicht, aber durch kaum vermeidbare Ungenauigkeiten im Laborprozess ist meistens doch ein gewisses händisches Eingreifen des Kieferorthopäden in der letzten Behandlungsphase notwendig. Ohne Zweifel gibt es aber bis auf das WIN-Bracket kein anderes Lingualbracket auf dem Markt, das dem Kieferorthopäden durch seine Konstruktion so viel Arbeit abnimmt, und auch kein anderes, das derartig vielseitig bei nahezu alle Behandlungen eingesetzt werden kann.

Herstellung

Die Herstellung ist relativ teuer, dafür ist die Behandlung glatter und schneller als mit den meisten anderen Brackets. Die voll individualisierten Lingaulbrackets wie Incognito und WIN sind die erste Wahl sowohl aus Patientensicht als auch für die behandelnden Kieferorthopäden. In einigen englischsprachigen Ländern wurde das Incognito-Bracket unter dem Namen iBraces vermarktet: es handelt sich trotz der verschiedenen Namen um ein und das selbe Produkt.

Web: solutions.3mdeutschland.de

Aktuelles

Dr. Madsen im Stern vom 18.07.2019

Im Mitte Juli erschienen Nachrichtenmagazin Stern erschien ein längerer Artikel, der sich kritisch mit der kieferorthopädischen Versorgung in Deutschland auseinandersetzte. Es geht wie immer um die

weiterlesen

Kontaktformular

Schreiben Sie uns in Mannheim

Kontaktformular

Schreiben Sie uns in Ludwigshafen

Online-Terminvereinbarung

In welcher Praxis möchten Sie einen Termin vereinbaren?