Menü

Kieferorthopädie in Mannheim

Leistungsspektrum unserer Fachpraxis für Kieferorthopädie in Mannheim

Im März 2017 ist unsere Praxis für Kieferorthopädie in Mannheim eröffnet worden. Die neuen Räume befinden sich am besten denkbaren Standort in Mannheims Quadraten: im neuen Stadtquartier Q6Q7. Wie in der bereits seit 1993 bestehenden Praxis für Kieferorthopädie in Ludwigshafen bieten Ihnen Dr. Henning Madsen und seine Kollegen in der Praxis in Mannheim in Q7, 3 ein breit gefächertes Leistungsspektrum der modernen Kieferorthopädie. Dieses umfasst die Diagnostik und Therapie von Zahn- und Kieferfehlstellungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. In unserer Praxis läuft vieles anders, als es von der herkömmlichen Kieferorthopädie gewohnt ist.

Der Kieferorthopäde Dr. Madsen und seine Kollegen legen besonderen Wert auf die Effizienz der kieferorthopädischen Behandlung: sehr gute Behandlungsergebnisse werden in – für deutsche Verhältnisse – ungewöhnlich kurzer Zeit erreicht. Die bei heranwachsenden Patienten übliche Behandlungszeit von 3-4 Jahren wird in der Praxis Dr. Henning Madsen auf durchschnittlich 18 Monate reduziert. Darüber hinaus ist der Einsatz modernster (Computer-) Technik für Diagnostik, Patientenaufklärung und Verwaltung eine Selbstverständlichkeit.

Ihr Kieferorthopäde Dr. Madsen und Kollegen stehen dafür, dass kieferorthopädische Behandlungen fast durchweg Wahlbehandlungen und damit nicht zwingend notwendig sind. Die Beratung läuft in unseren Praxen in Mannheim und Ludwigshafen daher anders ab als üblich. Hier werden Sie oder Ihre Familienmitglieder umfassend über die geeigneten Behandlungsmöglichkeiten, mögliche Varianten, Therapiedauer, Kosten sowie Risiken aufgeklärt. Ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen bezüglich der kieferorthopädischen Therapie werden selbstverständlich im Behandlungskonzept berücksichtigt. Nie vergessen wird die Möglichkeit, eine kieferorthopädische Behandlung zu unterlassen, so dass viele Patienten unsere Praxis zufrieden, aber ohne Behandlungsplan verlassen.

Nach der umfassenden Beratung in den Praxen in Mannheim und Ludwigshafen erfolgt die Erstellung der Diagnostik. Neben der Anfertigung von Kiefermodellen stehen hier die bildgebenden Verfahren (digitale Fotografie und digitales Röntgen) sowie die Funktionsanalyse des craniomandibulären Systems im Vordergrund. DVT und MRT werden nur in wenigen, besonders begründeten Ausnahmefällen eingesetzt.

Anschließend erfolgt die Behandlungsplanung, die Ihr Kieferorthopäde computergestützt durchführt. Die einzelnen Behandlungsschritte können mit Hilfe eines speziellen Computerprogramms digital simuliert werden und Ihnen sehr anschaulich dargestellt werden.

Steht das Behandlungskonzept, beginnt die Therapie. In unseren Praxen in Mannheim und Ludwigshafen arbeiten wir überwiegend mit festsitzenden Apparaturen. Alle verwendeten Zahnspangen entsprechen den neuesten Entwicklungen von Forschung und Technik. Besonders für Erwachsene werden unsichtbare Varianten der Zahnspangen angeboten. So setzen alle Ärzte in unseren Praxen in Mannheim und Ludwigshafen Invisalign® ein. Invisalign ist eine Methode zur Begradigung von Zähnen mit transparenten, dünnen Plastikschienen, die von den Patienten selbst eingesetzt und herausgenommen werden. Invisalign ist unauffällig und empfehlenswert für Patienten, die keine herkömmlichen festsitzenden Zahnspangen möchten. Mehrere Ärzte in den Praxen Dr. Madsen in Mannheim und Ludwigshafen sind zertifiziert für die Lingualtechnik mit Incognito® und WIN®. Bei der Lingualtechnik werden besonders abgeflachte Brackets an der Rückseite der Zähne – zungenseitig, daher „lingual“ – von außen unsichtbar angebracht.

Die kieferorthopädische Therapie von Kindern und Jugendlichen ist nach dem Stand der Wissenschaft in den meisten Fällen erst ab dem 11./12. Lebensjahr sinnvoll. Hier werden verschiedene Varianten der festen Zahnspangen eingesetzt. Weitgehend verzichtet wird dagegen auf die weit verbreiteten, aber überwiegend veralteten und überflüssigen herausnehmbaren Zahnspangen. Ebenso widerstehen wir der Versuchung, die Behandlungen im Grundschulalter – und damit viel zu früh – zu beginnen. Später Behandlungsbeginn und festsitzende Zahnspangen sind die Gründe, warum unsere Behandlungszeiten bei hoher Ergebnisqualität so überraschend kurz sind. Auf Wunsch sind unauffällige Spangen mit z. B. Brackets aus Keramik oder unsichtbare kieferorthopädische Behandlung auch bei Jugendlichen möglich. Besondere festsitzende Geräte – die Non-Compliance-Apparaturen – und temporäre Miniimplantate werden zur Korrektur spezieller kieferorthopädischer Probleme seit Jahren mit großer Routine verwendet.

Bei sehr ausgeprägten Kieferfehlstellungen, die mit chirurgischer Kieferverlagerung behandelt werden, arbeiten Dr. Madsen und seine Kollegen seit Jahren mit erfahrenen Kieferchirurgen in Heidelberg zusammen. Auch Patienten mit craniomandibulärer Dysfunktion (CMD) – meist schmerzhaften Störungen der Kaumuskulatur und Kiefergelenke – und Patienten mit obstruktiven, schlafbezogenen Atemstörungen werden von Dr. Madsen und Kollegen seit vielen Jahren betreut.

Kieferorthopädie in Mannheim

Aktuelles

Dr. Madsen im Stern vom 18.07.2019

Im Mitte Juli erschienen Nachrichtenmagazin Stern erschien ein längerer Artikel, der sich kritisch mit der kieferorthopädischen Versorgung in Deutschland auseinandersetzte. Es geht wie immer um die

weiterlesen

Kontaktformular

Schreiben Sie uns in Mannheim

Kontaktformular

Schreiben Sie uns in Ludwigshafen

Online-Terminvereinbarung

In welcher Praxis möchten Sie einen Termin vereinbaren?