Labial

Labial ist eine Richtungsbezeichnung und bedeutet zur Lippe gerichtet.

Laceback

Lacebacks sind in Achterform angelegte Drahtligaturen zwischen Eckzähnen und den letzten in die Multibracketapparaturen einbezogenen Molaren. Sie sollen den Lückenschluss beschleunigen und die Protrusion der Frontzähne verhindern.

Laterognathie

Die Laterognathie ist ein Seitbiss des Unterkiefers, oft verbunden mit einem einseitigen Kreuzbiss der Seitenzähne und einer Asymmetrie des gesamten Untergesichts. Die Laterognathie kann entweder mit orthodontischen Zahnbewegungen kompensiert oder durch eine chirurgische Schwenkung des Unterkiefers korrigiert werden.

Laterotrusion

Laterotrusion bedeutet die Bewegung des Unterkiefers zur Seite. Der Bewegungsumfang beim Erwachsenen ist normalerweise zwischen 8 mm und 12 mm. Größere und kleinere Werte kommen vor, ohne dass dies einen Krankheitswert hätte. Unterschiedliche Werte auf der rechten und linken Seite sind normal.  

Ligatur

Verbindung zwischen kieferorthopädischen Drähten und Brackets bei der Multibracketapparatur, meistens in Form eines Elastikringes oder einer Stahlligatur.

Lingual

Lingual ist eine Richtungsbezeichnung und meint zur Zunge gerichtet.

Lingualbügel

Der Unterzungenbügel oder lower lingual arch (LLA) ist eine schlanke, passive Zahnspange, die dem Platzhalten während des Zahnwechsels dient. Der hinterste Milchbackenzahn ist 1-3mm größer als sein bleibender nachfolger. Wenn dieser Milchzahnausfällt, entsteht also ein kleiner, aber nicht unbedeutender Platzgewinn im Zahnbogen. Dieser Platzgewinn geht bei natürilcher Entwicklung aber durch die Vorwanderung der bleibenden 1. […]

Lingualtechnik

Kieferorthopädische Behandlung mit einer festsitzenden Zahnspange, die von außen unsichtbar auf der Innenseite der Zähne angebracht ist. Die linguale Zahnspange ist die einzige wirklich unsichtbare Behandlungsmethode, denn die herausnehmbaren Aligner sind nicht komplett unsichtbar. Um auch ästhetisch sehr anspruchsvollen Patienten kieferorthopädische Behandlung zu ermöglichen, fingen einige Kieferorthopäden in den USA etwa 1975 an, von außen […]

Lip Bumper

Der Lip Bumper ist eine Zahnspange meist für den unteren Zahnbogen, die an zementierten Metallringen auf den 1. Molaren (den ersten großen Backenzähnen) befestigt wird. Der Lip Bumper ist sowohl herausnehmbar als auch festsitzend einsetzbar. Mit dem Lip Bumper können die 1. Molaren nach hinten gekippt und die Zahnbögen etwas verbreitert werden. Der Lip Bumper […]

Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten

LKG-Spalten ­ ­– etwa bei jeder 500sten Geburt auftretende Längsspalte der Oberlippe, des Oberkiefers und Gaumens, die von einer angedeuteten Spaltung der Lippe bis zur vollständigen Spaltung des gesamten Bereichs reichen kann. Es gibt einseitige und beidseitige LKG-Spalten. Die Kinder werden heute überwiegend kieferchirurgisch mit etwas kieferorthopädischer Unterstützung vollkommen rehabilitiert.

Lippenbändchen

Die Lippenbändchen sind zarte häutig-bindegewebige Strukturen, die die Wangenschleimhaut mit der kieferseitigen Schleimhaut verbinden. Manchmal strahlen sie auch direkt ins Zahnfleisch hinein. Bei Kindern sind sie oft stark entwickelt und werden in großer Zahl chirurgisch beseitigt. Dieses Vorgehen sollte sehr zurückhaltend eingesetzt werden, da große Lippenbändchen meistens keinen Schaden anrichten und sich häufig mit dem […]

LKG-Spalte

LKG-Spalte ist eine Abkürzung für Lippen-Kiefer-Gaumenspalte