Abrasion

Abrasion Abrasion ist der Verlust von Zahnsubstanz durch Reibung mit harten Nahrungsbestandteilen

Acceledent

Acceledent Acceledent ist ein Produkt, mit dem kieferorthopädische Behandlungen beschleunigt werden sollen. Es ist ein elektrisch betriebenes Gerät zur Anwendung im Mund, das Vibration auf die Zähne überträgt. Acceledent ist mit großem Marketingaufwand in die Kieferorthopädie eingeführt worden. Mehrere hochwertige wissenschaftliche Studien haben jedoch keinen Hinweis auf einen besonderen Nutzen von Acceledent gegeben, so dass […]

Agenesie

Agenesie Agenesie ist das angeborene Fehlen eines Organs oder Organteils. In der Zahnmedizin bedeutet Agenesie, dass ein oder mehrere Zähne von Natur aus nicht angelegt sind. Das deutsche Wort dafür ist Nichtanlage. Die am häufigsten nicht angelegten Zähne sind die oberen seitlichen Schneidezähne, gefolgt von den unteren 2. Prämolaren. Die Milchzähne bleiben an diesen Stellen […]

Aktivator

Aktivator Der Aktivator ist die erste „funktionskieferorthopädische“ Zahnspange, die international wahrgenommen wurde. Davor gab es bereits die „jumping-the-bite appliance“ von Kingsley (1879) und den Monobloc von Robin (1902), die aber ohne großen Einfluß blieben. Die erste Publikation über den Aktivator erfolgte 1935 durch Viggo Andresen. Der herausnehmbare Aktivator ist eine Zahnspange, die beide Zahnbögen gleichzeitig […]

Aktive Platte

Aktive Platte Die aktive Platte ist eine herausnehmbare Zahnspange für einen Kiefer. Sie wurde in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts erdacht, und in den folgenden Jahren vor allem von A.M. Schwarz verbessert. Die aktive Platte besteht aus einem Plastikkörper, Halteelementen aus Draht und aktiven Elementen wie Federn und Schrauben. Mit aktiven Platten sind, wie […]

Aktive Platte (Einzelzahnspange)

Aktive Platte – eine veraltete Zahnspange Von Charles Nord 1929 publizierte, später von A.M. Schwarz verbesserte, herausnehmbare Zahnspange für einen Kiefer. Besteht aus einem Plastikkörper, Halteelementen aus Draht und aktiven Elementen wie Federn und Schrauben. Mit aktiven Platten sind, wie generell mit herausnehmbaren Apparaten, nur sehr einfache Zahnbewegungen möglich, so dass sie sich nur für […]

Aligner

Aligner Seit 1944 der Positioner publiziert wurde, ist in der Kieferorthopädie die Behandlung mit elastischen, herausnehmbaren Zahnspangen bekannt. Sowohl der Positioner, der einem Sportmundschutz ähnelt, als auch die dünneren, transparenten Aligner wurden seitdem stetig weiter entwickelt. Das erste richtig brauchbare Behandlungsverfahren mit dünnen, transparenten Alignern beschrieb Sheridan bereits in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts […]

Alveolarfortsatz

Alveolarfortsatz Der Alveolarfortsatz ist der Teil der Kiefer, der die Zahnwurzeln umgibt. Gehen die Zähne verloren, bilden sich der Alveolarfortsätze zurück und es bleiben nur die Kieferbasen übrig.

Alveole

Alveole Die Alveole ist das knöcherne Fach der Zahnwurzel

Angle-Klassifikation

Angle-Klassifikation Die Angle-Klassifikation ist eine von Edward H. Angle, dem Stammvater der Kieferorthopädie, erdachte Klassifikation der kieferorthopädischen Abweichungen nach der Stellung der ersten Molaren. Bei Angle-Klasse I besteht eine Neutralokklusion (Normalbiss), bei Angle-Klasse II eine Distalokklusion (Rückbiss), und bei Angle-Klasse III eine Mesialokklusion (Vorbiss) der unteren Molaren. Es handelt sich um eine sehr grobe Klassifikation, […]

Angulation

Angulation Angulation ist die Winkelstellung der Zahnkrone oder der Zahnwurzel, meist in mesiodistaler Richtung.

Ankylose

Ankylose Ankylose bedeutet das Enstehen einer festen, unlösbaren Verbindung einer Zahnwurzel mit dem Kieferknochen. In der Wachstumsphase bewirkt eine Ankylose, dass der betroffene Zahn das Höhenwachstum des Kiefers nicht mehr mitmacht und langsam im Kiefer zu verschwinden scheint (Infraokklusion). Dies betrifft bei Kindern gelegentlich Milchzähne, bei denen der bleibende Nachfolger nicht angelegt ist. Bei Erwachsenen […]

Antagonist

Antagonist Als Antagonisten bezeichnet man die Zähne, mit dem ein Zahn im Gegenkiefer Kontakt hat.

Apex

Apex Als Apex bezeichnet man in der Zahnmedizin die Spitzen der Zahnwurzeln

Apikal

apikal apikal ist eine Richtungsbezeichnung und bedeutet in Richtung der Wurzelspitze

Aplasie

Aplasie Aplasie heißt das angeborene Fehlen eines Organs oder Organteils. In der Zahnmedizin bedeutet Aplasie meistens, dass ein oder mehrere Zähne von Natur aus nicht angelegt sind. Siehe Agenesie

approximal

approximal zum Zahnzwischenraum gehörig

Approximale Schmelzreduktion

Approximale Schmelzreduktion Die approximale Schmelzreduktion ist eine Methode zu Verschmälerung von Zähnen durch Entfernung einiger Zehntelmillimeter Zahnschmelz im Zahnzwischenraum. Im englischen Sprachraum wird von ARS (air-rotor stripping) gesprochen, im deutschen auch von ASR (approximale Schmelzreduktion). Richtig ausgeführt ist die ASR ein sicheres und unschädliches Verfahren, das zur Platzgewinnung, zur Verbesserung der Kronenform oder zum Ausgleich […]

ARS

ARS Abkürzung für Air Rotor Stripping; im amerikanischen Englisch geläufige Bezeichnung für approximale Schmelzreduktion mit schnelllaufendem Winkelstück

Arthralgie

Arthralgie Arthralgie – Gelenkschmerz

Arthritis

Arthritis Arthritis ist die Entzüdung eines Gelenks, die meistens mit Schmerzen und funktionellen Einschränkungen einhergeht.  

Arthrose

Arthrose Arthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, die durch das Schwinden des Knorpels gekennzeichnet ist, der die gesunden Gelenkflächen bedeckt. Vor der Arthrose besteht in der Regel längere Zeit eine Arthritis (Gelenkentzündung), die zum Abbau des Knorpels führt. Bei älteren Menschen ist ein gewisser arthrotischer Umbau des Kiefergelenks relativ normal und kann in den meisten Fällen […]

Arthroskopie

Arthroskopie Arthroskopie ist die Untersuchung eines Gelenks mit einer unter Anästhesie direkt eingeführten, schlanken Optik. Die Arthroskopie des Kiefergelenks ist eine gelegentlich sinnvolle Untersuchungstechnik mit vertretbaren Risiken. Bei der Arthroskopie des Kiefergelenks kann das Kiefergelenk gleichzeitig gespült und eventuelle Trümmer des Diskus entfernt werden (Lavage und Lysis).

Artikulator

Artikulator Der Artikulator ist ein Scharniergestell zum Einbau von Kiefermodellen und zur Simulation der Kieferfunktion. Wirklich notwendig sind Artikulatoren zur Herstellung von Zahnersatz im zahntechnischen Labor. Artikulatoren galten in den vergangenen Hochzeiten der sogenannten Gnathologie als unabdingbar zur zahnärztlichen Funktionsdiagnostik, wofür das Gerät tatsächlich meistens überflüssig ist. Ganz besonders überflüssig, aber mit hohen Zusatzkosten verbunden, […]

ASR

ASR ASR ist die Abkürzung von approximale Schmelzreduktion. Siehe dort

Attachment

Attachment In der Alignertherapie verwendete, kleine Plastikknöpfe auf den Zähnen, die den Alignern einen besseren Griff auf den Zahn ermöglichen

Attrition

Attrition Attrition ist der Verlust von Zahnsubstanz durch Reibung von Zähnen aneinander, z.B. beim Zähneknirschen oder -pressen

Aufbissplatte

Aufbissplatte Die Aufbissplatte ist eine herausnehmbare Zahnspange, bestehend aus einem kleinen Plastikkörper und einigen Drahthalteelementen. Wdie Aufbissplatte wird hinter die oberen Schneidezähne geklipst, um einen tiefen Einbiss der unteren Schneidezähne zu verhindern oder den Zusammenbiss der Seitenzähne aufzuheben. Wenn eine Aufbissplatte ausreichend getragen wird, können deutliche Wirkungen entstehen. Wie bei fast allen herausnehmbaren Zahnspangen ist […]

Aufbissschiene

Aufbissschiene Herausnehmbarer Plastiküberzug meist der oberen Zähne, der zum Trennen der Zahnreihen beim Zubiss dient. Die Aufbiss- oder auch Okklusionsschienen werden nachts getragen, um zu verhindern, dass der Patient mit den Zähnen knirscht oder presst. Die Aufbissschiene ist ein bewährtes Behandlungsmitteln bei Schmerzen der Kaumuskulatur und des Kiefergelenks, die unter dem Sammelbegriff craniomandibuläre Dysfunktion zusammengefasst […]