Zahn-Organbeziehungen

Zahn-Organbeziehungen werden von alternativmedizinischer Seite angenommen. In der alternativmedizinischen Szene kursieren Karten, bei denen jedem menschlichen Zahn unter anderem ein inneres Organ ...

Zahnklammer

Umgangssprachlicher Begriff für kieferorthopädische Behandlungsapparate

Zahnnerv

umgangssprachlicher Begriff für die Zahnpulpa, siehe dort

Zahnpulpa

das umgangssprachlich als Nerv bezeichnete bindegewebige Organ in der Mitte des Zahns. Die Pulpa ist von Blutgefäßen und Nervenbahnen durchzogen.

Zahnschmelz

die fast ausschließlich anorganisch-kristalline Substanz, mit der die Zahnkronen überzogen sind. Der Zahnschmelz ist die härteste Substanz des menschlichen Körpers.

Zahnspange

Begriff aus der Laiensprache für kieferorthopädische Apparaturen, auch Zahnklammer ist gebräuchlich. Es gibt festsitzende und herausnehmbare Zahnspangen, von denen die letzteren ...

Zahnstein

aus Mineralstoffen des Speichels und Plaque gebildete Hartbeläge am Zahnfleischrand und im Zahnzwischenraum, am häufigsten auf der Innenseite der unteren Frontzähne und den Außenseiten der ...

Zungenbändchen

Das Zungenbändchen ist ein zartes Band, das die Zunge mittig mit dem Mundboden verbindet und die Beweglichkeit der Zunge begrenzt. In seltenen Fällen ist das Zungenbändchen zu kurz, was zu ...

Zungenfehlfunktion

Als Zungenfehlfunktion wird meistens die flache Zungenlage und die Einlagerung der Zunge zwischen die Zähne bezeichnet. Häufige Begleiterscheinung der Zungenfehlfunktion sind ein Sigmatismus ...

Zungenspikes

Festsitzende, spitze Metallelemente, die an der Innenseite meist der unteren Schneidezähne angebracht werden, um die Zunge von Einlagerung zwischen die Zähne abzuhalten. Diese ...